Neu im März: Splitter

  
Aldebaran Band 4: Die Gruppe
Gegen Ende des 21. Jahrhunderts ist es den Menschen gelungen, andere Sonnensysteme zu erreichen und dort nach bewohnbaren Planeten zu suchen. 64 Lichtjahre von der Erde entfernt, entsteht so auf Aldebaran-4 die erste interstellare Kolonie der Menschheit im All. Doch dann bricht der Kontakt zum Heimatplaneten ab, und die Pioniere sind plötzlich auf sich allein gestellt. In einem kaum erforschten Umfeld, umzingelt von einer fremdartigen, fantastischen Tierwelt, bauen sie dennoch unter großen Mühen und vielfältigen Gefahren ein funktionierendes Gemeinwesen auf, das sich allerdings zu einer rigiden, sektenartigen Militärdiktatur entwickelt.

Dies ist die Geschichte der Kim Keller. Sie beginnt rund hundert Jahre nach der Gründung der Kolonie in einem kleinen, entlegenen Fischerdorf, wo sich eine Reihe mysteriöser Vorgänge ereignen, die schließlich in eine Katastrophe münden. Ein dramatischer Beweis, dass der Planet noch immer einige längst nicht entschlüsselte Geheimnisse birgt. Und dass die Herrscher über die Kolonie sie im Zweifel für ihre eigenen Interessen ausnutzen wollen. Kim, am Anfang erst 13 Jahre alt, will sich damit nicht abfinden. Ihre Suche nach Erklärungen führt, während sie selber heranwächst, zu immer neuen, tieferen Einsichten in das Geschehen auf dem Planeten, faszinierenden Entdeckungen über die dort ansässigen exotischen Lebensformen und bringt schließlich sogar, im Zusammenwirken mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter, das diktatorische Regime ins Wanken.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Androiden Band 2: Glücklich wie Odysseus
Roboter, künstliche Maschinenwesen, haben die Fantasie von Künstlern, Autoren, Filmregisseuren immer wieder beflügelt. Manchmal steht dabei die Faszination im Vordergrund, mitunter die Furcht, meist geht es aber um beides. Androiden sind nicht zuletzt aufgrund ihrer Menschenähnlichkeit eine beständige Erinnerung an die Grenzen des Menschlichen. Zugleich werden solche Trennlinien zunehmend verwischt, unabhängig davon, ob Roboter nun von elektrischen Schafen träumen oder nicht. Grund genug, in einer Mini-Konzeptserie von zunächst vier Bänden sich einmal aus verschiedenen Blickwinkeln dieses Themas anzunehmen. In »Androiden« erscheinen Roboter darum mal als Bedrohung, mal als Retter der Menschheit, wenn nicht gelegentlich gar als die wahren Hüter der Menschlichkeit. Oder eben einfach als Roboter – Elektrische Schafe hin oder her.

Preis: 15,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Assassin's Creed Uprising
Das große Finale der »Assassin's Creed« Comic-Saga!

Das Phönix-Projekt ist beinahe vollendet und der Konflikt zwischen der Bruderschaft der Assassinen und dem Orden der Templer erreicht einen neuen Höhepunkt. Die Assassinin Charlotte Cruz und ihre Verbündeten – darunter bekannte Charaktere der Games wie Juhani Otso Berg, Kiyoshi Takakura und Arend Schut – müssen alles aufs Spiel setzen, um die Unterwerfung der gesamten Menschheit unter die Tyrannei der Templer zu verhindern. Doch auch ihre Widersacher stehen von Problemen, und der berüchtigte Templer Black Cross wird ausgesandt, um Unstimmigkeiten beim Phönix-Projekt zu untersuchen.

»Assassin's Creed Uprising« führt die Handlungsstränge der Hauptserie »Assassin's Creed« und des Spin-Offs »Assassin's Creed: Templars« zu einem fulminanten Finale zusammen. Begleitet Charlotte Cruz, Black Cross und viele weitere Charaktere aus den Comic- und Videospiel-Universen von »Assassin's Creed« auf einem letzten, alles entscheidenden Abenteuer!

Preis: 19,80 Euro

EVT: 01.03.2018

Auch erhältlich als auf 666 Exemplare limitierte Special Edition mit Variant-Cover und über 30 Seiten Bonusmaterial!

Preis: 34,80 Euro
Dan Cooper Gesamtausgabe 12
Er zählt zu den drei großen, klassischen Flieger-Assen der franko-belgischen Comics: Major Dan Cooper, Testpilot der Royal Canadian Air Force. In seiner fast vierzigjährigen Laufbahn hat er nahezu alles geflogen, was sich länger als drei Sekunden in der Luft halten kann. Und er hat Abenteuer nicht nur überall auf der Welt, sondern sogar darüber hinaus im Weltall erlebt – im Kampf mit Verbrechern, Verrätern, aber auch den Tücken der Technik. Dies ist das Verdienst vor allem eines Mannes: Albert Weinberg (1922-2011). Ende 1954 brachte er den Major und Luftfahrtingenieur zum ersten Mal an den Start, und bis 1992 sorgte er nicht nur für die sorgfältigen, technisch anspruchsvollen Zeichnungen, sondern er hat auch (fast) alle der spannenden Storys selber geschrieben. Lediglich bei drei von insgesamt 41 Episoden stieg Jean-Michel Charlier mit ins Comic-Cockpit, der ansonsten für die Fliegerkonkurrenten Buck Danny und Michel Tanguy zuständig war.

Auch in Deutschland waren die Abenteuer von Dan Cooper stets beliebt und wurden schon seit 1966 vielfach veröffentlicht, u. a. in »MV-Comix«, natürlich in »Zack«, bei Bastei etc. - woran es bislang allerdings mangelte, war eine übersichtliche, umfassende Edition all seiner Alben. Das wird nun mit der »Dan-Cooper-Gesamtausgabe« endlich nachgeholt, natürlich ergänzt um einige Kurzgeschichten, zusätzliche Informationen und Hintergrundmaterial – sowie einige Storys in deutscher Album-Erstveröffentlichung! Wenn das für Freunde des gediegenen Flieger-Comics kein Grund zum Abheben ist!

Preis: 34,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Die Erektion Band 1
Kurz vor Weihnachten – Lea und Florent, ein Paar in Paris um die Vierzig, erwartet Gäste. Ein gemütliches Abendessen zu viert anlässlich von Leas Geburtstag, reine Routine, so scheint es. Doch dann erklärt das befreundete Pärchen beim Dinner, sich scheiden lassen zu wollen, und unversehens eskaliert die Situation. Eine eindeutige Regung im falschen Moment bringt alles ins Wanken, die gutbürgerliche Fassade des einvernehmlichen Lebens zu zweit stürzt ein zugunsten einer schonungslos offenen Abrechnung, einer Litanei der Unzulänglichkeiten und Enttäuschungen. Das hat Züge einer bitterbösen Boulevardkomödie, zumal Jim ein Meister überraschender Wendungen ist. Darum darf man sich fast sicher sein, dass es nicht damit getan ist, die scheinbar heile Welt einer in die Jahre gekommenen Paarbeziehung mal eben in Schutt und Asche zu legen. Schließlich geht das Leben auch danach immer noch weiter...

Preis: 16,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Dr. Watson
1891 stürzt Sherlock Holmes am Reichenbachfall in der Schweiz zu Tode, von seinem Erzfeind Moriarty in den Abgrund gestoßen. Seine Leiche bleibt jedoch verschollen. In London weigert sich darum Dr. John Watson, treuer Begleiter und Biograph bei all seinen Ermittlungen, das mysteriöse Verschwinden seines Freundes einfach so zu akzeptieren. Nicht lange, und er wittert dahinter eine besonders infame Intrige Moriartys. Zwar hat er weder Spur noch Beweis oder den geringsten Ansatzpunkt für seine Vermutung, dennoch macht er sich auf die Suche. Doch ist das, was er dort entdeckt, Realität oder die Frucht seiner Einbildung?

Ein doppelbödiges Vexierspiel ganz im Geist von Conan Doyle, in dem man schon den Scharfsinn eines Sherlock Holmes bräuchte, um der Wahrheit zweifelsfrei auf den Grund zu gehen...

Preis: 19,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Elfen Band 18: Alyana
Das geniale Konzept des Shared Universe hat sich bewährt: Mit jedem Band wechselnde Autoren- und Zeichner-Teams entwickeln stetig die fest konturierte Welt der »Elfen« weiter und erwecken auf diese Weise ein faszinierendes Paralleluniversum zum Leben. Mit vollem Erfolg: Schon jetzt haben sich die „Elfen“ zu einem Mega-Bestseller entwickelt und sind auf dem besten Wege, ein Klassiker der Fantasy zu werden. Nun startet ein neuer, ebenfalls fünfbändiger Zyklus, der die populäre Serie endgültig aufs Niveau eines Epos hievt.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Erinnerungen an den globalen Bürgerkrieg Band 1
So haben wir uns die Zukunft nicht vorgestellt: Die »freie Welt«, das sind schwer bewachte, hoch gerüstete Enklaven, in denen sich die Reichen und Mächtigen abschotten. Und um sie herum, in den sogenannten »Territorien«, kämpfen die Ausgegrenzten, Abgehängten um ihre erbärmliche Existenz. Dort herrschen Rechtlosigkeit und Anarchie und über allem »spezielle Interventionskräfte «, deren Hauptaufgabe es ist, die Dominanz der Enklaven mit allen Mitteln zu sichern... und sich dafür gegebenenfalls auch gnadenlos verheizen zu lassen, gegen das vage Versprechen, vielleicht eines Tages selbst zu den Auserwählten zu gehören. Eine düstere, verschachtelte Dystopie, die eine Welt unter höchster Anspannung zeigt. Ein Funke genügt, und es kommt zur Explosion...

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Galkiddek Band 3: Der Übergang
Einst, vor langer Zeit und weit entfernt, war Galkiddek ein glücklicher Landstrich, wo man in Ruhe und Frieden seinem Tagwerk nachging. Doch das war vor dem Krieg, der die Gräfin von Galkiddek das Leben kostete, und seither versinkt ihr Gemahl Graf Galohan in Verzweiflung und Bitterkeit. Bis er eines Tages auf eine Statue stößt, die das genaue Ebenbild seiner geliebten Gemahlin darstellt. Mithilfe von Alcantor, einem Magier mit dunklen Absichten, fasst er den unerhörten, gotteslästerlichen Plan, seine Geliebte aus dem Reich der Schatten zurückzuholen…

Eine Trilogie aus einem fantastischen Mittelalter, angesiedelt zwischen »Game of Thrones« und Shakespeare, die auf Gewaltexzesse ebenso setzt wie auf abgründige Verzweiflung. Und auf eine fabelhafte Grafik, die im Gestus der Verletzlichkeit beides perfekt zur Geltung bringt.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Grün Band 1
Ein grüner Planet in einem entfernten Winkel der Galaxis kämpft um sein Überleben. Eine mysteriöse Seuche verheert die Länder, die Einwohner hungern, und ganze Völker welken dahin wie Laub und verschwinden. Auf ihren rastlosen Reisen versucht die Nomadin Lis, der Krankheit zu entgehen. Aber die Geschichte des Planeten holt sie unweigerlich ein, und auch ihrer eigenen Vergangenheit kann sie nicht entkommen. Können ihre Verbündeten ihr helfen, alte Bande zwischen den Völkern neu zu knüpfen und der Verderbnis Einhalt zu gebieten?

Science-Fiction-Epos, ökologische Fabel, Reiseballade und eine Geschichte von Tapferkeit und Freundschaft – »Grün« ist vieles, aber nicht in eine Schublade einsortierbar. Die deutsche Autorin und Zeichnerin Frauke Berger liefert mit ihrem Debüt-Comic eine faszinierende Story in beeindruckenden Bildern und bereichert die deutsche Comiclandschaft dabei um eine großartige Reihe.

Preis: 15,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Prometheus Band 15: Das Dorf
Die Erde wird von einer Reihe unerklärlicher Ereignisse heimgesucht, die jeden Tag um exakt 13.13 Uhr stattfinden.


21. Sept., 13.13 Uhr – Die Raumfähre Atlantis verschwindet bei ihrem letzten Flug von den Kontrollbildschirmen.


22. Sept., 13.13 Uhr – Alle Uhren des Planeten bleiben stehen. Im selben Augenblick setzt sich der Andikythira-Mechanismus eines seltsamen Astrolabiums in Gang, das bisher kein Wissenschaftler aktivieren konnte.


23. Sept., 13.13 Uhr – Die Raumfähre Atlantis taucht wieder auf und landet in Cap Canaveral. An Bord ist nur ein Überlebender, der Kommandant der Mission – inmitten der zerstückelten Leichen seiner Mannschaft.


24. Sept., 13.13 Uhr – Ein amerikanisches U-Boot ortet ein deutsches Militär-U-Boot, das sechzig Jahre zuvor verschwand... Die Besatzung eines Fischkutters sieht, wie sich der Rumpf der Titanic aus dem Meer erhebt, die über 100 Jahre zuvor an derselben Stelle versank.


Mit Prometheus gelingt Christophe Bec ein atemberaubend spannendes Endzeit-Szenario, das zeigt, wie nah Film und Comic beieinander liegen können. Atmosphärisch dicht, beklemmend realistisch in Szene gesetzt, quälende Spannung in jedem neuen Album. Prometheus ist einfach ein echter »Bec«.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Roma Band 5: Angst oder Illusion
Rom, die »ewige Stadt« – doch auch die wurde natürlich irgendwann einmal gegründet. Die bekannteste Legende dazu ist sicher die der Zwillinge Romulus und Remus, aufgezogen von einer Wölfin. Aber es gibt noch eine weitere, kaum weniger spektakuläre Sage, nach der Rom eine Gründung trojanischer Flüchtlinge um Aeneas gewesen sein soll. Der brachte bei dieser Gelegenheit angeblich das Palladium mit, eine mysteriöse Skulptur und je nach Standpunkt Segen oder Fluch für die Stadt, die sie beherbergt. Für die Familien Leo und Aquila, Nachkommen trojanischer Kriegshelden, ist das keine Frage, denn sie sind die ausersehenen Hüter der Statue und auf Gedeih und Verderb, für immer und ewig mit ihr verbunden – vom Anbeginn Roms durch die Jahrhunderte und Jahrtausende bis in die Zukunft. So weit erstreckt sich nämlich der Zyklus »Roma«, noch von Gilles Chaillet (»Vasco«, »Vinci«) konzipiert, der aber leider 2011 verstarb, bevor er dieses Projekt umsetzen konnte. Darum wird nun in insgesamt 13 Bänden ein ganzes Autorenteam um Didier Convard & Co. mit wechselnden Zeichnern den Spuren des göttlichen Fluchs und der beiden Familien nachgehen und so ein faszinierendes Porträt der ewigen Stadt auf den sieben Hügeln entwerfen. Jeder einzelne Band beschäftigt sich mit einem herausragenden Ereignis, einer prägenden Person oder Phase der langen römischen Geschichte und kann für sich allein gelesen werden – ob es sich nun um die Antike mit Gestalten wie Cäsar oder Caligula handelt, das Mittelalter der Päpste, die Faschisten der Neuzeit oder sogar das, was womöglich eines Tages noch kommen mag. Ergänzt wird jede Erzählung zudem um einen ausführlichen historischen Anhang. Aber die großen Zusammenhänge erschließen sich natürlich erst, zieht man den Zyklus als Ganzes in Betracht.

Preis: 15,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Samurai Band 11: Schwert und Lotus
Im Japan zu Zeiten der Samurai bahnt sich ein folgenschweres Drama an: General Akuma, eine der einflussreichsten Persönlichkeiten im Reich, scheint fest entschlossen, den Kaiser zu verraten und selbst an dessen Stelle zu treten, obwohl beide ein düsteres Geheimnis eint: der dreizehnte Prophet. Derweil zieht der schweigsame Takeo, ein Ronin (ein Samurai ohne Herr) durch das Land, auf der Suche nach seiner Herkunft und begleitet lediglich von einem Schüler. Als sie jedoch einer Gruppe Reisender zu Hilfe kommen, die gerade von Räubern überfallen wird, ändert das ihr Schicksal grundlegend.
Ein packendes Epos, das dramatische Action, eine fremde Kultur und exotische Landschaften perfekt zu einem einzigartigen magischen Abenteuer verschmilzt.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Samurai Legenden Band 3: Die Morgenröte
Sieben Söldner überfallen eine junge Frau, die sich gerade nichtsahnend eine Tätowierung stechen lässt – keine gute Idee. Am Ende sind fünf von ihnen tot und zwei auf der Flucht. Damit ist klar, dass es sich nicht um irgendeine harmlose Fremde handelt und dass zugleich jemand sehr großen Wert auf ihre Ergreifung legt. Solch mysteriöse, wenn nicht gar mystische Vorfälle sind in diesem exotischen Umfeld jederzeit möglich, einem mittelalterlichen Japan voller Magie, das den Rahmen abgibt für das Schauspiel, das sich dann mit »Samurai« voll entfalten wird – einem epischen Ringen um Macht und eine dramatische Selbstfindung.
Die perfekte Gelegenheit, um fremdartige Dekors, actionreiche Kampfkünste und faszinierende Landschaften einladend in Szene zu setzen.

Preis: 14,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Streamliner Band 3: All-in Day
Irgendwo mitten in der Wüste, an der Route 666 (natürlich), liegt die heruntergekommene Tankstelle des alten O‘Neil. Zu sagen, dass hier nichts los ist, wäre noch stark untertrieben. Das ändert sich schlagartig, als Billy Joe mit seiner Bande motorisierter Desperados aufkreuzt. Einmal im Jahr wird in einem wilden, ungezügelten Freistilrennen »The Leader of the Pack« ermittelt, der Boss der automobilen Outlaws, und das abgelegene Areal rund um O‘Neils »Lisa Dora Station« ist wie geschaffen dafür. Die Tankstelle wird nun im Nu zum Treffpunkt der Tempo- und Tuningfanatiker und zum Magneten für zwielichtige Gestalten, sodass es nicht lange dauert, bis sich auch FBI und Fernsehen hinzugesellen. Und mittendrin in dieser hochexplosiven Mischung aus Adrenalin und Benzindunst, Staub und Schweiß versucht O‘Neils Tochter Cristal verzweifelt zu retten, was zu retten ist, denn ihr Vater als alter Hot-Rod-Veteran ist drauf und dran, alles aufs Spiel zu setzen, was ihm noch geblieben ist. Das heißeste Rennspektakel seit »The Fast and the Furious«.

Preis: 16,80 Euro

EVT: 01.03.2018
The Death of Stalin
Josef Wissarionowitsch Stalin, Erbe der Mission Lenins und väterlicher Führer des Sowjetvolkes, erleidet am 2. März 1953 einen Schlaganfall. Zwei Tage später wird er für tot erklärt. In diesen zwei Tagen liefern sich die Mitglieder des kommunistischen Zentralkomitees hinter den Kulissen einen erbitterten Kampf um seine Nachfolge und die Machthabe in der UdSSR, in dem die volle Absurdität des totalitären Regimes ans Licht kommt.

Fabien Nury (»Es war einmal in Frankreich«) spinnt eine bitterböse Politsatire um den Tod Stalins und das anschließende groteske Gerangel machtgieriger Funktionäre. Und Thierry Robins (»China Rot«) Zeichnungen geben ihr den passend schrägen Strich. Das Schrägste ist jedoch, dass alles wirklich so passiert ist.

Die Graphic-Novel-Vorlage zum Film mit Steve Buscemi, Jason Isaacs und Jeffrey Tambor – rechtzeitig zum Kinostart am 29. März 2018!

Preis: 29,80 Euro

EVT: 01.03.2018
Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.