Neu im Februar: All Verlag

  
Bruno Brazil 10 - Dossier Bruno Brazil
Nach den tragischen Ereignissen auf Madagaskar ist es um die Zukunft des legendären »Kommando Kaiman« schlecht bestellt. Selbst Bruno Brazils Vorgesetzter Colonel L zweifelt die Einsatztauglichkeit seines Topagenten an. Um sich ein Gesamtbild über seinen Zustand zu machen, durchforstet der Colonel gemeinsam mit Gaucho Morales ein Dossier über Brazil, in dem alte Fälle gesammelt sind.

Eingebettet in diese Rahmenhandlung, präsentiert der Band fünf Kurzgeschichten, die im Jahr 1967 in der belgischen Ausgabe des Tintin-Magazins veröffentlicht wurden.

Preis: 15,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen nummerierten Exlibris.

Preis: 39,80 Euro
Bruno Brazil 11
Der Abschlussband der Serie bietet drei Kurzgeschichten, die 1979–1983 in der Sonderheftreihe Super Tintin zum Abdruck kamen, sowie die ersten Seiten der ein Fragment gebliebenen Episode »Die rote Kette«, in der eine neue Agentin zum Team stößt. Das 20 Seiten umfassende Manuskript dieser Geschichte, in der es um eine Serie mysteriöser Todesfälle in einem Versuchslabor geht, ergänzt diesen Band ebenso wie der 1974 entstandene Kurzroman »Fragen Sie nach Papa Konfuzius…» von Jacques Acar und eine bislang auf deutsch unveröffentlichte Seite aus dem Jam-Comic »Les aventures mystérieuses et rocambolescques de l’agent spécial» aus Tintin 23/1985.

Preis: 19,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen nummerierten Exlibris.

Preis: 39,80 Euro
Dani Futuro 3 - Iris von Andromeda
Unendliche Weiten!

Viele Lichtjahre von der Erde entfernt veranstalten Danis Freundin Iris und der Roboter Jorge im Andromedanebel eine private Modenschau vor spektakulärer Kulisse. Die beiden befinden sich auf dem Weg zu dem Planeten von Iris’ verstorbenem Großvater, den die junge Frau geerbt hat. Dort angekommen, müssen sie feststellen, dass sich der Himmelskörper seit ihrem letzten Besuch sehr verändert hat…

Die Veröffentlichung von Dani Futuro gehört definitiv in die Kategorie »Gehobene Schätze«. In enger Abstimmung mit dem Zeichner Carlos Giménez entsteht nun eine auf acht Bände angelegte Gesamtausgabe dieser im wahrsten Sinne des Wortes fantastischen Science-Fiction-Saga, die auch 50 Jahre nach ihrem Debüt nichts von ihrem jugendlichen Charme eingebüßt hat.

Preis: 15,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen nummerierten Exlibris.

Preis: 39,80 Euro
Dani Futuro 4 - Der verfluchte Planet
Unendliche Weiten!

Wir sind in der Nähe der Galaxie M-81. Mitten im unerforschten Weltraum, befindet sich der Planet »Canada-Again«, der in ewigem Winter gefangen ist. Nach einer unfassbaren Katastrophe, die als »Nacht des Grauens« in die Geschichte eingeht, macht sich das transgalaktische Raumschiff »Caronia« auf den Weg, um die Hintergründe der Tragödie zu untersuchen. Mit an Bord ist der »Junge, der fast eineinhalb Jahrhunderte alt ist«: Dani Futuro!

Die Veröffentlichung von Dani Futuro gehört definitiv in die Kategorie »Gehobene Schätze«. In enger Abstimmung mit dem Zeichner Carlos Giménez entsteht nun eine auf acht Bände angelegte Gesamtausgabe dieser im wahrsten Sinne des Wortes fantastischen Science-Fiction-Saga, die auch 50 Jahre nach ihrem Debüt nichts von ihrem jugendlichen Charme eingebüßt hat.

Preis: 15,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen nummerierten Exlibris.

Preis: 39,80 Euro
Hägar der Schreckliche - Gesammelte Chroniken 1973
Das Idealbild eines Barbaren!

Mit Hägar, der Schreckliche hat eine der erfolgreichsten Cartoonserien nun eine neue verlegerische Heimat im All Verlag gefunden. Seit 1973 treibt der in den Berufsfeldern Plündern, Rauben und Brandschatzen erfolgreiche norwegische Geschäftsmann zur Freude von Fans auf der ganzen Welt sein Unwesen. Dabei erweist er sich stets als echter Barbar, der gerne Löffelbiskuit in sein Bier tunkt und ungern badet. Neben seinen beruflichen Verpflichtungen reüssiert Hägar auch als treusorgender Familienvater, wobei es ihm seine Lieben nicht immer leicht machen. Sein Sohn Hamlet präsentiert sich als Frauenversteher und hält wenig vom Raufen, dafür strebt seine hauswirtschaftlich wenig begabte Tochter Honi eine Karriere als Kriegerin an. Wenig Trost ob seiner aus der Art geschlagenen Kinder findet Hägar bei seiner Gattin Helga, die ihren Mann stets kritisch beäugt. Mangelnde Tischmanieren, Vernachlässigung der Körperhygiene und übermäßiger Alkoholkonsum… Es gibt immer etwas zu beanstanden. Gut, dass ein Wikinger in solchen Fällen die Hörner seines Helms als Ohrenstöpsel benutzen kann!

Hägars Schöpfer Dik Brown zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Cartoonisten und hat der Welt mit dem ewigen Pechvogel Sven Glückspilz eine der wohl beliebtesten Nebenfiguren der Comicgeschichte geschenkt. Nachdem die Serie nach dem Tod des Schöpfers viele Jahre von seinem Sohn Chris fortgeführt wurde, ist seit dem Jahr 2021 Brownes Sohn Chance für die Geschicke des gar nicht so schrecklichen Wikingers verantwortlich und führt das Erbe seines Vaters kongenial fort.

Preis: 19,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen signierten Exlibris!

Preis: 39,80 Euro
Hägar der Schreckliche - Gesammelte Chroniken 2017
Das Idealbild eines Barbaren!

Mit Hägar, der Schreckliche hat eine der erfolgreichsten Cartoonserien nun eine neue verlegerische Heimat im All Verlag gefunden. Seit 1973 treibt der in den Berufsfeldern Plündern, Rauben und Brandschatzen erfolgreiche norwegische Geschäftsmann zur Freude von Fans auf der ganzen Welt sein Unwesen. Dabei erweist er sich stets als echter Barbar, der gerne Löffelbiskuit in sein Bier tunkt und ungern badet. Neben seinen beruflichen Verpflichtungen reüssiert Hägar auch als treusorgender Familienvater, wobei es ihm seine Lieben nicht immer leicht machen. Sein Sohn Hamlet präsentiert sich als Frauenversteher und hält wenig vom Raufen, dafür strebt seine hauswirtschaftlich wenig begabte Tochter Honi eine Karriere als Kriegerin an. Wenig Trost ob seiner aus der Art geschlagenen Kinder findet Hägar bei seiner Gattin Helga, die ihren Mann stets kritisch beäugt. Mangelnde Tischmanieren, Vernachlässigung der Körperhygiene und übermäßiger Alkoholkonsum… Es gibt immer etwas zu beanstanden. Gut, dass ein Wikinger in solchen Fällen die Hörner seines Helms als Ohrenstöpsel benutzen kann!

Hägars Schöpfer Dik Brown zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Cartoonisten und hat der Welt mit dem ewigen Pechvogel Sven Glückspilz eine der wohl beliebtesten Nebenfiguren der Comicgeschichte geschenkt. Nachdem die Serie nach dem Tod des Schöpfers viele Jahre von seinem Sohn Chris fortgeführt wurde, ist seit dem Jahr 2021 Brownes Sohn Chance für die Geschicke des gar nicht so schrecklichen Wikingers verantwortlich und führt das Erbe seines Vaters kongenial fort.

Preis: 19,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen signierten Exlibris!

Preis: 39,80 Euro
Spaghetti 1 - Gesamtausgabe
Funny al dente!

Signor Spaghetti wurde von dem 1925 in Mailand geborenen Comiczeichner Dino Attanasio im Jahr 1952 ersonnen. Zunächst blieb die als parodistisches Selbstporträt konzipierte Figur jedoch unter Verschluss. Erst ein Treffen des in Belgien für das Tintin-Magazin arbeitenden Attanasio mit dem legendären René Goscinny führte zu dem Start der Serie Signor Spaghetti. Der ebenfalls für Tintin tätige Goscinny willigte ein, eine Kurzgeschichte für Attanasio zu schreiben, und so feiert im Oktober des Jahres 1957 der in Frankreich lebende italienische Einwanderer auf den Seiten der belgischen Ausgabe des Journal de Tintin sein Debüt.

Die aberwitzige Auftaktepisode, in welcher sich der mit starkem italienischem Akzent behaftete Spaghetti als Fremdenführer versucht, setzte den Ton für die Serie, die sich zum Dauerbrenner entwickeln sollte. Der stets adrett gekleidete Italiener verdingt sich in der Folge mit wenig Fortüne unter anderem als Koch, Fotograf, Verkäufer oder Schädlingsbekämpfer. Zur Freude der Leser verliert der sympathische Held dieser von geistreichem Wortwitz und visuellen Gags geprägten Serie nie seinen Enthusiasmus.

Nach etlichen kurzen Episoden trat Spaghetti ab 1959 auch in von Goscinny getexteten längeren Geschichten auf, in denen er an der Seite seines Cousins Prosciutto, einer unverbesserlichen Nervensäge, die verrücktesten Abenteuer erlebt.

Dieser erste Band der opulent aufgemachten Spaghetti-Gesamtausgabe präsentiert die in den Jahren 1957–1960 für das Journal de Tintin entstandenen Geschichten.

Preis: 39,80 Euro

oder als
auf 111 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe. Diese ist mit einem Schutzumschlag versehen und enthält einen signierten Exlibris!

Preis: 59,80 Euro

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS
Follow by Email
WhatsApp